Astrid Yamuna Büer – Hormon Yoga

Astrid Yamuna Büer – Hormon Yoga Plus

Astrid11Heuer geben wir dem Hormon Yoga eine weitere Dimension, neben dem schon bekannten täglichen Übungsset nach Dinah Rodrigues, schauen wir uns die Hormondrüsen und Hormone auf den

weiteren Ebenen an – pranischen (Pranamaya Kosha) und mentalen (Manomaya Kosha). Je besser uns gelingt, diese Körper zu verbinden, umso deutlicher können wir unseren vierten (Vidyanamaya Kosha – Weisheit )und fünften Körper (Anandamaya Kosha) verstehen und spüren.

Da das Sanskritwort „Yuj“ – Yoga – übersetzt Vereinigung oder Verbindung bedeutet, deutet schon die alleinige Übersetzung auf viel tiefere Zusammenhänge, die nicht nur im physischen Körper ihre Wurzeln haben. Je besser es uns gelingt, diese Körper miteinander zu verbinden, umso klarer werden wir unseren vierten und fünften Körper wahrnehmen.

Da der große Yoga Meister Swami Sivananda ein ausgezeichneter Arzt war, der auf Malaysia ein Krankenhaus geführt hat und vielen Menschen bei ihrer Heilung unermüdlich zur Seite gestanden ist, werden wir auch sein umfassendes Wissen anwenden. Nach ihm sind, neben dem regelmäßigen Üben, Tiefenentspannung, richtige Ernährung, Meditation und Körperreinigungsübungen genauso wichtig. Das alles beschleunigt die Resultate. Das Üben bekommt eine leichte Note und öffnet neue  Möglichkeiten.

Wir werden die einzelnen Hormone erklären, und auch, wie  sie vom Körper gebildet werden:

  • Serotonin („Glückshormon“) hebt die Stimmung
  • Endorphin (Freude, beeinflußt das Hunger- und Schmerzgefühl)
  • Melatonin (für ruhigen und tiefen Schlaf)
  • Adrenalin („Streßhormon“)

Im Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan gibt es effektive Übungssets für die Meridiane.

Wir machen Übungen für:

  1. Den Nierenmeridian
  2. Dreifachen Erwärmer
  3. Nervensystem
  4. Zentralgefäß

Wir wenden auch altindisches Wissen über Mudras – verschiedene Fingerhaltungen, welche ähnlich wie Akkupressur wirken – einfach, kostenlos, fast immer und überall praktizierbar. Dieses ganze System werden wir durch Rezepte für gesunde und köstliche speisen und Desserts ergänzen, aus Nahrungsmitteln, Heilkräutern und Gewürzen die das Hormonsystem unterstützen.

Die Übungen sind vielfältig, einfach, für jeden geeignet, mit und ohne Yogaerfahrung.


Astrid Anandita Büer  hat die Gelegenheit gehabt direkt bei der Dinah rodrigues zu lernen, si lebt und unterrichtet in Graz, Österreich.

yogagraz@gmx.atFacebook Astrid Büer

DSC01909_resizeDSC06490_resize
DSC05342_resizeDSC06416_resizeDSC06423_resizeDSC08621_resize